MV 21

Portugiesisches Handelsschiff aus dem 16. Jahrhundert
(Sc. 1:54 L. 843mm. H. 630mm.)

Bei der Caracca Atlantica handelt es sich um Dreimast-Karacke mit 35 m Rumpflänge und beeindruckenden 30 m Gesamthöhe, von der Mastspitze bis zum Kiel gemessen. Anhand verschiedener zeitgenössischer Drucke und in den historischen Archiven des Schiffahrt-Museums von Barcelona entdeckten Originalunterlagen konnten die Fachleute von MAMOLI ein Schiffes rekonstruieren, das mit der für die Karacke eigentümlichen Formgebung des Vorder- und Achterdecks zwischen dem Typ der Kogge und der Galeone steht. Der Überlieferung zufolge war dieses Schiff um das Jahr 1519 während jener historischen See-Expedition eingesetzt, die den grausamen Unterwerfer Hernán Cortez nach Mexiko brachte. Die äußeren Galerien, von denen eine einen Balkon bildet, die kleinen Kabinen unter dem Achterdeck sowie die Aufbauten der Decks, die das Anbringen von Sonnensegeln zum Schutz vor der Sonne vorsahen, machen deutlich, aß dieses Schiff für den Transport von Fahrgästen von hohem Rang eingesetzt war.

Charakteristisch sind die in kräftigen Farben bemalten Schilde am Bugspriet, die jedoch rein dekorative Funktion haben.