MV 49

Berühmtes Schiff der Pilgrim-Fathers
(Sc. 1:70 L. 480 mm. H. 400 mm.)

Man schrieb das Jahr 1609: Die "Pilgerväter", Mitglieder der englischen Separatistenkirche, die wegen ihrer strengen religiösen Überzeugungen mit der Staatskirche in Konflikt gekommen waren, waren zunächst in die Niederlande geflüchtet, um sich einer drohenden Gefängnisstrafe zu entziehen. Ihre Absicht war es nun, eine eigenständige religiöse und bürgerliche Lebensgemeinschaft ins Leben zu rufen - und für ein solches Vorhaben schien allein in der Neuen Welt Platz zu sein. An Bord der Mayflower, einen mittelgroßen dreimastigen Galeone mit einer Verdrängung von 180 Tonnen, gelangten die Pilgerväter in Jahre 1620 an die Gestade von Virginia. Dort gründeten sie auf der Grundlage einer "Mayflower Contract" genannten Verfassung eine selbständige Bürgerschaft - die Keimzelle der späteren Vereinigten Staaten von Amerika.